Blog

Apple Logic Pro X Update auf 10.0.7 bringt weitere Verbesserungen im Bereich VoiceOver-Accessibility

In den vergangenen Tagen hat Apple ein weiteres Logic Pro X Update veröffentlicht.
Das Update auf Version 10.0.7 bringt viele Verbesserungen und für VoiceOver-User sehr erfreuliche Neuerungen.
In diesem Artikel berichte ich von den Verbesserungen, die mir bisher bei der Nutzung mit VoiceOver aufgefallen sind.

Die größte Neuerung in Sachen VoiceOver-Zugänglichkeit ist der Bereich „Intelligente Steuerungen“.
Dieser lässt sich nun sehr gut mit VoiceOver bedienen und per MIDI-Learn lassen sich die Parameter relativ leicht mit einem MIDI-Controller verknüpfen.

Klickt man per CTRL-Klick auf einen der Parameter, lässt sich das Plug-In öffnen, mit dem der gewählte Parameter verknüpft ist.
Wobei wir auch schon beim nächsten Thema wären.

Plug-Ins sind in Logic Pro X jetzt auch zugänglich, wobei es hier auch noch auf das einzelne Plug-In ankommt.
Das ist allerdings ein Thema für weitere Beiträge. Generell muss man die Anzeige im Plug-In-Fenster aber auf Regler stellen, um Objekte und Parameter mit VoiceOver zu finden.
Im Folgenden beschreibe ich ein Beispiel, an Hand dessen Ihr ganz gut verstehen werdet, was mittlerweile in Logic Pro X mit VoiceOver möglich ist.

Zuerst erzeuge ich in einem leeren Projekt eine neue Spur.
Ich wähle die Option „Software-Instrument.
Nach dem Klick auf „Erzeugen“ wird die Spur angelegt.

Jetzt wähle ich in der „Bibliothek Gruppe“ einen Patch aus.
Dies geschieht mit Hilfe des „Mediathek Browser“.
Ich wähle hier die Kategorie „Drum Machine“ und in dieser den Patch „Boutique 808“.
Die Sounds der Drum-Machine lassen sich jetzt auf der Keyboard-Tastatur spielen.

Als nächstes öffne ich mit „CMD + 3“ das Fenster „Intelligente Steuerrungen“.
In diesem Fenster findet man jetzt schon sehr viele wichtige Parameter.
Wenn Ihr auf einem der Parameter einen „CTRL-Klick“ ausführt, gelangt Ihr über die angezeigte Option zum Plug-In-Fenster. In diesem könnt Ihr z. B. das Drum-Kit ändern.
Dazu navigiert Ihr im Plug-In-Fenster einfach soweit nach rechts, bis Ihr auf einer Optionsschaltfläche landet, die unbenannt ist.
Mit den folgenden beiden Tasten, die ebenfalls unbenannt sind, könnt Ihr jetzt einfach das vorherige oder nächste Drum-Kit auswählen.

Nachdem die Auswahl des Drum-Kits geschehen ist, navigiert Ihr weiter zum Objekt mit dem Namen „Ansicht:“. Darauf folgt eine Menü-Taste.
Beim Klick auf diese lässt sich unter Anderem die Option „Regler“ wählen.
Wenn Ihr die Auswahl bestätigt verändert sich die Plug-In-Oberfläche.
In dieser Ansicht lassen sich viele Parameter und Objekte mit VoiceOver auslesen und verändern.
Je nach Plug-In können das mit unter sehr viele Objekte sein, was zumindest auf meinem System öfter mal dazu führt, dass VoiceOver etwas träger reagiert.

Ich bin mir sicher, Ihr konntet an diesem Beispiel ganz gut nachvollziehen, dass inzwischen schon wieder einiges mehr in Sachen Bedienung von Logic Pro X mit VoiceOver möglich ist.


Fazit

Die VoiceOver-Zugänglichkeit von Logic Pro X schreitet immer weiter voran.
Die Objekte des Mixer sind leider noch nicht zugänglich, was aus meiner Sicht ein großes Problem ist.
Vielleicht werden wir aber ja im nächsten Update Fortschritte in diesem Bereich finden.

Hier erfahrt Ihr mehr zu den neuen Möglichkeiten der VoiceOver-Bedienung von Logic Pro X 10.1.1.



Ein Artikel von Florian Schmitz. Veröffentlicht am: 20.05.2014

Genutzte Software-Versionen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung waren:

  • OS X 10.9.3
  • Logic Pro X 10.0.7