Blog

Pro Tools First und die VoiceOver-Zugänglichkeit: Erste Erfahrungen

Pro Tools First ist nun schon eine Weile erhältlich und da ich weiss, dass einige meiner Leser und Kunden großes Interesse an Pro Tools First haben, habe ich mir die DAW in Sachen VoiceOver-Bedienung einmal angeschaut.
In diesem Beitrag teile ich meine ersten Erfahrungen mit Euch.

Was ist Pro Tools First?

Pro Tools First ist die kostenlose DAW von Avid.
Sie richtet sich an Einsteiger, die erste Erfahrungen mit Pro Tools sammeln möchten.

Wo gibt es den kostenlosen Download von Pro Tools First?

Um Pro Tools First zu nutzen, registriert man sich auf dieser Seite und erhält dann nach einer Weile eine Mail mit weiteren Infos und Anweisungen für das weitere Vorgehen.
Benötigt werden außerdem ein Avid Master-Konto und ein iLok-Account.

Meine Erfahrungen mit Pro Tools First

Einige Tage nach der Registrierung für Pro Tools First erhielt ich die Infos und die Anweisungen für das weitere Vorgehen per Mail.
Ich wurde aufgefordert ein Avid Master-Konto zu erstellen oder einen vorhandenen Account anzugeben.
Da ich ja bereits Pro Tools-User bin und somit auch ein Avid Master-Konto besitze, gab ich dieses an und es ging weiter.

Anschließend hatte ich die Möglichkeit, einen neuen iLok-Account zu erstellen oder einen bereits vorhandenen iLok-Account anzugeben.
Ich gab die Daten von meinem bereits vorhandenen iLok-Account an.

Bei diesem Schritt hatte ich ein Problem.
In einem bestimmten Frame auf der Website wurde mir kein Inhalt angezeigt.
Dies hatte nichts mit VoiceOver zu tun.
Daraufhin habe ich Avid kontaktiert und bekam sehr schnell Antwort und mir wurde weitergeholfen.
Das Problem lag wohl am Safari-Browser.
In Google Chrome funktionierte es dann.
An dieser Stelle folgender Tipp.

Tipp

Wenn Ihr in Chrome in dem Frame auf der Website Eure Daten für den iLok-Account eingetragen habt, müsst Ihr auf die Taste klicken, mit der es weiter geht, auch wenn diese angeblich laut VoiceOver, grau dargestellt ist.
Das scheint wohl ein kleiner Bug zu sein, ist aber, wenn mann es weiss, nicht weiter schlimm.

Das war es jetzt soweit auch schon.
Die iLok-Lizenz sollte jetzt transferiert sein und Ihr könnt Pro Tools First in Eurem Avid Master-Konto herunterladen.

Pro Tools First-Installation

Die Installation von Pro Tools First mit Hilfe des Installations-Paket lief bei mir ziemlich problemlos ab.
Lediglich beim transferieren der Lizenz auf meinen iLok musste ich mir kurz sehende Unterstützung holen, da der iLok License Manager leider immer noch nicht mit VoiceOver zugänglich ist.
Jetzt konnte es losgehen.

Pro Tools First und die VoiceOver-Zugänglichkeit

Als erstes habe ich eine Pro Tools-Session aus einer Vorlage angelegt.
Dies ging eigentlich relativ einfach.

Dann habe ich mich mit VoiceOver erst einmal im Edit-Window umgeschaut und festgestellt, dass es im Grunde von der VoiceOver-Zugänglichkeit her auf dem selben Level wie Pro Tools 12 ist.
Allerdings gibt es weniger Elemente, da die Oberfläche von Pro Tools First im Gegensatz zu der von Pro Tools 12 etwas reduziert ist, was aber gerade Einsteigern sehr zu Gute kommt.

Im Mix-Window zeigte sich mir ein ähnliches Bild.
Etwas schade finde ich, dass die Track-List in Pro Tools First nicht vorhanden ist.
Diese ist zwar bei der geringeren Anzahl von Spuren, wie sie in Pro Tools First vorhanden ist, nicht ganz so wichtig, erleichtert meiner Meinung nach aber manche Dinge mit VoiceOver etwas.

Die Einstellungsmöglichkeiten in Pro Tools First sind ebenfalls reduziert, was aber gerade für Einsteiger ein Vorteil ist.
Lediglich die Einstellungs-Möglichkeit, dass die Spitzen-Werte in Level-Metern gehalten werden, fehlt mir etwas.

Fazit

Pro Tools First scheint von der VoiceOver-Zugänglichkeit her auf dem selben Level wie Pro Tools 12 zu sein.
Auch wenn die Registrierung für Pro Tools First auf den ersten Blick etwas komplex scheint, solltet Ihr die DAW auf jeden Fall einmal mit VoiceOver testen.

Solltet Ihr Unterstützung benötigen, helfe ich Euch gerne weiter.



Ein Beitrag von Florian Schmitz. Veröffentlicht am 04.09.2015

Genutzte Software-Versionen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung waren

  • OS X 10.9.5
  • Pro Tools First 12.1