Blog

TDR VOS SlickEQ: Die VoiceOver-Accessibility unter Pro Tools 11

Vor einiger Zeit ist mir das kostenlose TDR VOS SlickEQ-Plug-In in die Hände gefallen.
Mich hat natürlich besonders interessiert, wie sich das Plug-In unter Pro Tools 11 mit VoiceOver in Sachen Zugänglichkeit macht.
Dazu alles in diesem Artikel.

Der Download von der Hersteller-Seite lief völlig problemlos ab.
Ebenso die Installation, die mit Hilfe des Installations-Programm durchgeführt wurde.
Eine Registrierung der Software war nicht erforderlich, da es sich hier um ein kostenloses Plug-In handelt.

Das Plug-In macht auf den ersten Blick mit VoiceOver eine sehr gute Figur.
Die Anzahl der Parameter ist überschaubar und die Parameter-Namen sind bei der Entwicklung sinnvoll gewählt worden.
Im Folgenden eine Auflistung der Parameter.

  • LOW Gain
  • LOW Freq
  • LOW Shape
  • MID Gain
  • MID Freq
  • HIGH Gain
  • HIGH Freq
  • HIGH Shape
  • EQ Model
  • EQ Sat
  • HP Freq
  • OUT Stage
  • OUT Drive
  • OUT Gain
  • Bypass
  • Mode
  • LOW Bypass
  • MID Bypass
  • HIGH Bypass
  • Auto Gain

Nachdem ich die Parameter mit VoiceOver durchnavigiert habe, wollte ich mit einem der Parameter eine VoiceOver-Interaktion beginnen um den Parameter-Wert zu ändern.
Die Interaktion war problemlos möglich, allerdings lies der Parameter sich überhaupt nicht mit VoiceOver verändern.
Daraufhin habe ich das Ganze bei allen Parametern getestet.
Bei keinem der Parameter ist es möglich, die Werte mit VoiceOver zu ändern.
Dieses Problem, was ich auch bereits bei Anderen Plug-Ins feststellen konnte, habe ich dem Hersteller gemeldet, in der Hoffnung, dass es in einer zukünftigen Version behoben wird.

Leider lässt sich das Plug-In auch nicht mit dem Avid Artist-Mix steuern, was ansonsten ein guter Workaround gewesen wäre.


Fazit

Das TDR VOS SlickEQ-Plug-In macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck mit VoiceOver.
Wenn sich die Parameter-Werte in einer zukünftigen Version ändern lassen, steht der vollständigen Bedienung mit VoiceOver eigentlich nichts mehr im Wege.
Die Steuerung per Avid Artist-Mix wäre außerdem wünschenswert.



Ein Artikel von Florian Schmitz. Veröffentlicht am: 28.05.2014

Genutzte Software-Versionen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung waren:

  • Pro Tools 11.1.3
  • EuControl 3.1.2
  • TDR VOS SlickEQ 1.0.1