Blog

Tipp: Pegel-Kontrolle in Logic Pro X für VoiceOver-Nutzer

Level-Meter sind in Logic Pro X für VoiceOver-Nutzer nicht zugänglich.
In diesem Beitrag zeige ich Euch einen Weg, wie Ihr aber trotzdem Pegel kontrollieren und überwachen könnt.

Wer von Euch meinen letzten Beitrag zu Logic Pro X und den Neuerungen in Sachen VoiceOver-Bedienung gelesen hat weiss, dass ich es dort bemängelt habe, dass die Level-Meter nicht mit VoiceOver auslesbar sind.
In diesem Beitrag zeige ich Euch eine Möglichkeit, wie Ihr trotzdem mit VoiceOver Eure Pegel in Logic Pro X checken könnt.

Anmerkung:

Seit dem Update auf Logic Pro X 10.2 sind Pegel mit VoiceOver auslesbar.
Trotzdem ist die folgende Art der Pegel-Kontrolle eine interessante Sache.

Wie soll das gehen?

Ziemlich einfach.
Mit einem Audio-Unit-Plug-In.
Klingt banal, aber das ist die Lösung.

Das Plug-In

Bei dem von mir erwähnten Plug-In handelt es sich um das „AccessiblePeakMeter“, was von der QueenMaryUniversityOfLondon entwickelt wurde.
Das Plug-In ist kostenlos und lässt sich hier herunterladen .

Hat man das Plug-In auf seinem System installiert, kann man es auf jeder gewünschten Spur einsetzen.
Ich habe es einfach mal im Output eingefügt, um den Pegel der Summe zu überwachen.

Was genau macht das Plug-In?

Das Plug-In gibt Euch über ein akustisches Signal die Rückmeldung über den gemessenen Audio-Pegel.
Dabei kann man zwischen folgenden zwei Modi wählen.

  • Continuous
  • Clipping

Bei ersterem erhält man ein dauerhaftes Feedback über den gemessenen Pegel.
Dies klingt je nach dem etwas unangenehm.
Da dieser Modus aber meiner Meinung nach nur für das kurze Prüfen des Pegel sinnvoll ist, passt das schon.

Bei zweiterem Modus gibt das Plug-In immer nur ein Feedback wieder, wenn der ausgewählte Threshold erreicht bzw. überschritten wird.
Diesen Modus könnt Ihr z. B. auch dauerhaft während des Mixing auf der Summe nutzen, damit Ihr immer die Kontrolle über den Gesamt-Pegel bzw. die Peaks habt.

Wenn Ihr das Plug-In geöffnet habt, müsst Ihr die Plug-In-Ansicht auf die Regler-Ansicht umstellen, damit Ihr das Plug-In mit VoiceOver bedienen könnt.
Im Folgenden gehe ich auf jeden Plug-In-Parameter genauer ein.

Die Plug-In-Parameter

Dry

Dieser Parameter steuert die Abhörlautstärke des originalen Audio-Signal.
Der Parameter lässt sich mit VoiceOver in 0,1 dB-Schritten verändern oder direkt per Tastatur-Eingabe editieren.

Wet

Hiermit regelt Ihr die Lautstärke des akustischen Feedbacks.
Dieser Parameter lässt sich mit VoiceOver ebenfalls in 0,1 dB-Schritten verändern oder direkt per Tastatur-Eingabe editieren.

Threshold

Dieser Parameter ist nur für den Clipping-Modus relevant.
Er gibt den Pegel-Wert vor, bei dessen erreichen oder überschreiten das akustische Feedback ausgegeben wird.
Die Änderungen des Wertes mit VoiceOver erfolgen ebenfalls in 0,1 dB-Schritten.
Auch das direkte editieren per Tastatur ist hier möglich.

Sonification Type

Dieser Parameter ermöglicht die Auswahl der beiden oben genannten Modi über ein Einblendmenü.

Decay

Der letzte Parameter im Bunde ist nur für den Modus „Continuous“ von Belang.
Er regelt die Geschwindigkeit, in der das akustische Feedback abfällt.
Die Werte-Auswahl geht von 1,0 Sek bis runter auf 0,050 Sek.

Fazit:

Das Accessible PeakMeter-Plug-In ist ein sehr praktisches Helfer-Tool für Logic Pro X, welches VoiceOver-Nutzern eine gute Kontrolle der Audio-Pegel bietet.
Trotzdem ist es meiner Meinung nach immer noch wünschenswert, dass Apple die Level-Meter in Logic Pro X für VoiceOver-User zugänglich macht.



Ein Beitrag von Florian Schmitz. Veröffentlicht am 07.08.2015

Genutzte Software-Versionen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung waren:

  • OS X 10.9.5
  • Logic Pro X 10.1.1
  • AccessiblePeakMeter 1.0.0